Caféhaus - Angebote

 

Kaffee

 

  • Mocca klein oder groß (eine einfache bzw. doppelte Menge Kaffee mit der einfachen bezw. doppelten Menge Wasser)
  • Melange (einfache Menge Kaffee, mit heißer Milch und viel Milchschaum)
  • Einspänner (Variation des Mocca, er wird im Glas und mit Schlagobers serviert)
  • Fiaker (ein Mocca im Glas serviert mit Rum)
  • Kapuziner (schwarzer Kaffee mit einem Schuß Milch - braun wie die Kutte eines Kupuzinermnöchs)
  • Franziskaner (Melange sehr licht, mit Schlagobers und Schokostreuel)
  • Maria Theresia (Mocca versetzt mit einem Schuß Orangenlikr)
  • Mazagran (Mocca wird mit Eiswürfeln gekühlt und mit Maraschino versetzt)
  • Wiener Eiskaffee (Vanilleis mit einem erkalteten Mocca und viel Schlagobers)

 

In früheren Zeiten hat man den Kaffee nach Farbe bestellt. Im Kaffee Herrenhof gab es einen legendären Ober Hermann, der stets eine Lakiererfarbtafel mit 20 Farbschattierungen, die noch dazu nummeriert waren, mit sich herumtrug und seine Gäste jeweils nach der gewünschten Frbung bestellen ließ.

 

Um den Kaffeehäusern das Überleben zu sichern wurde das Angebot erweitert. Während der Kontinentalsperre durch Napoleon als man in Wien keine Kaffeebohnen erhielt, wurden die Konzessionen auf Wein und kleine Speisen ausgedehnt. Warme Mehlspeisen hielten Einzug. Erst viel später wurde das heutige Kaffee-Restaurant geboren, in dem man häufig eine hervorragende Küche vorfindet, die einem Restaurant in keiner Weise nachsteht.

 

In früheren Zeiten hat man den Kaffee nach Farbe bestellt. Im Kaffee Herrenhof gab es einen legendären Ober Hermann, der stets eine Lakiererfarbtafel mit 20 Farbschattierungen, die noch dazu nummeriert waren, mit sich herumtrug und seine Gäste jeweils nach der gewünschten Frbung bestellen ließ.

 

Um den Kaffeehäusern das Überleben zu sichern wurde das Angebot erweitert. Während der Kontinentalsperre durch Napoleon als man in Wien keine Kaffeebohnen erhielt, wurden die Konzessionen auf Wein und kleine Speisen ausgedehnt. Warme Mehlspeisen hielten Einzug. Erst viel später wurde das heutige Kaffee-Restaurant geboren, in dem man häufig eine hervorragende Küche vorfindet, die einem Restaurant in keiner Weise nachsteht.